Muwashahat von Hanan Kadur

Muwashahat oder arabisch-andalusischer Tanz

 

In der Zeit von 711 – 1492 wurden Teile der Iberischen Halbinsel (Spanien) von muslimischen Herrschern regiert. Sie nannten ihr Reich Al-Andalus. Es bestand aus mehreren Königreichen/ Kalifaten und Emiraten. Al-Andalus wurde zu einer blühenden Hochkultur.

Das Wort Muwashaht bedeutet soviel wie „Strophengedicht“ – Diese Musik ist bis heute erhalten geblieben.

Von den Tänzen ist nichts bekannt. Da aber im 9. Jahrhundert persische Hofsitten in Al-Andalus eingeführt wurden, liegt die Vermutung nahe, dass sich auch die Tänze an klassischen persischen Tänzen orientierten. (Informationen nach Eva Havva Marklowski)

 

Der Muwashahat von Hanan Kadur rekonstruiert einen Hoftanz, wie er möglicherweise an den Höfen Al-Andalusiens ausgesehen haben könnte.

 

Der Tanzstil zeichnet sich durch weiche fliessende Bewegungen aus.